Pavel R. Pokorný

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Pavel R. Pokorný (im Schild ein Beutelbuch)

Pavel R. Pokorný (auch Pavel Rudolf Pokorný; * 27. Mai 1947 in Prag; † 5. März 2014 in Prag) war ein tschechischer Bibliothekar, Archivar und Heraldiker.

Leben

Pavel R. Pokorný studierte in den Jahren 1962 bis 1965 am Institut für Bibliothekswesen an der Karls-UniversitätW-Logo.png in der Fakultät für Sozialwissenschaften und Journalistik. 1975 verteidigte er seine Doktorarbeit in der Fakultät der Künste der gleichen Universität.[1]

Von 1974 bis 1982 arbeitete er in der Abteilung für Handschriften und seltene Drucke der Nationalbibliothek der Tschechischen RepublikW-Logo.png in Prag, von 1983 bis 1989 in den Archiven des NationalmuseumsW-Logo.png, zeitweise in PohorelecBehan ZW.jpg. Nach der Rückgabe von Kircheneigentum im Jahr 1990 engagierte er sich als Bibliothekar in der Strahov Bibliothek (Strahovská knihovnaBehan ZW.jpg) des Ordens der Prämonstratenser. Nach einer schweren Krankheit und nach Verletzungen infolge eines Sturzes von einer Leiter ging er in den Vorruhestand. Im Jahr 1990 wurde er Mitglied des katholischen Männerordens der LazaristenW-Logo.png und widmete sich der Nächstenliebe.

Werk

Pavel R. Pokorný war einer der Gründer der Heraldische Gesellschaft in Prag („Heraldická společnost v Praze“) und ein Experte auf dem Gebiet der modernen tschechischen Heraldik und Sphragistik. Er trug mit einer Reihe von Publikationen deren hilfswissenschaftlichen Aspekten Rechnung. In der Literatur wird er manchmal als UniversalgelehrterW-Logo.png mit einem ausgezeichnetem Gedächtnis gewürdigt.[2]

Viele seiner heraldischen Forschungsprojekte/-ergebnisse finden sich in den Werken anderer Autoren, während Paul R. Pokorný eher Teilstudien veröffentlichte. Eine 1992 veröffentlichte Monographie fasst seine langjährige Forschung auf dem Gebiet der Kirchenwappenkunde unter dem Namen Biskupové Čech, Moravy a Slezska po roce 1918 a jejich znaky (dt.: „Die Bischöfe von Böhmen, Mähren und Schlesien nach 1918 und ihren Wappen“) zusammen.

Einzelnachweise

  1. Jan Pařez; Milan Buben: K šedesátinám Pavla R. Pokorného. In: Heraldická ročenka. 2007, S. 7–8 (tschechisch).
  2. Pavel Palát: In memoriam Pavla R. Pokorného. 29. Juni 2014, abgerufen am 27. August 2017 (tschechisch).
Behan ZW.jpg    Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Pavel_R._Pokorný“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 28. August 2017 (Permanentlink: [1]). Er steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.