Wappen-Löwe Heraldische Gesellschaft (Verein)

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 »Der Wappen-Löwe«,
Heraldische Gesellschaft e. V.
(»Der Wappen-Löwe«)
Coat of arms Wappen Loewe.jpg
Zweck/Fokus: Pflege der Heraldik und verwandter Wissenschaften
Vorsitz/Gründer: Dieter Linder
(Präsident, Fürstenfeldbruck)
† Claus D. Bleisteiner (Gründungspräsident, Gauting)
Gegründet: 1980 in München
Schlüssel-
personen:
Peter Rüth (Vizepräsident);
Erni A. Hartl-Linder (Schatzmeisterin);
Wilhelm G. Gremmelmaier
(Heraldischer Beisitzer);
Bern Krölls (Heraldischer Beisitzer);
Joe A. Schmöger (Juristischer Beisitzer)
Ralf Burkert (Heraldischer Beisitzer)
Sitz: Flagge DeutschlandsGER
Geschäftsstelle:
Haselnußweg 4
82256 Fürstenfeldbruck
Sitz lt. Satzung: in München[1]
Registernummer: 9941
(Amtsgericht München)
Wappenrolle: Band mit Lieferung zur Wappenrolle
Anerkennung: Gemeinnützig
(seit 1980, zuletzt mit Schreiben vom 22.11.2016 vom Finanzamt bestätigt.)
Webseite: www.wappen-loewe.de

Der Wappen-Löwe, Heraldische Gesellschaft e. V. ist Trägerverein der Wappenrolle Wappen-Löwe und aufgrund wissenschaftlicher Arbeit als gemeinnützig tätig anerkannt.

Wirken

„Der Zweck des Vereins besteht in der Pflege der Heraldik und verwandter Wissenschaften“[2]. Zur Erfüllung des Zwecks veröffentlicht der Verein wissenschaftliche Publikationen und führt eine Wappenrolle, in der neue und traditionelle Wappen registriert werden können.

Vereinswappen

Das (große) Vereinswappen wird folgendermaßen blasoniert:

„Unter einem mehrfach von Blau und Silber schräg-gespaltenen Schildhaupt in Schwarz ein rotbewehrter und -gezungter goldener Leopard; auf dem Helm mit schwarz-goldenen Decken eine schwarzgekleidete Frau mit goldenem Mieder und goldenen Haaren, in der Rechten eine silberne Lilie, in der Linken einen grünen Zweig mit drei roten Rosen.“

Eine zweite Variante (das sogenannte „kleine Vereinswappen“) stellt nur den Wappenschild dar, der mit einem Heroldsstab hinterlegt ist.

Wappenrolle

Der Verein veröffentlicht seit 1981 in unregelmäßigen Abständen unter der ISSN 0931-5667 eine Bücherreihe, die bis Band 16 den Titel Jahrbuch und Lieferung zur Wappenrolle führte, seither als Band mit Lieferung zur Wappenrolle bezeichnet wird.

Diese Veröffentlichungen erfüllen die Funktion einer Wappenrolle. Seit der zweiten Publikation (1982) wurden rund 1.700 registrierte Wappen entweder farbig oder schwarz-weiß dargestellt und beschrieben (Stand: Anfang 2017). Neben den Wappen werden Beiträge zu heraldischen Themen und zum Vereinsleben veröffentlicht. Der 20. Band erschien im Dezember 2016. Der 21. Band ist für 2019 geplant.

1. Band, 1. Wappenrolle des Wappenlöwen (1982/83)
19. Band, 17. Wappenrolle des Wappenlöwen (2013)
Jahr(e) Band Anmerkung
1981 1. Jahrbuch 1981
1982 2. Jahrbuch 1982/83 und
1. Lieferung zur Wappenrolle
1986 3. Jahrbuch 1984/85 und
2. Lieferung zur Wappenrolle
1986 4. Jahrbuch 1986 und
3. Lieferung zur Wappenrolle
1987 5. Jahrbuch 1987 und
4. Lieferung zur Wappenrolle
1988 6. Jahrbuch 1988 und
5. Lieferung zur Wappenrolle
1990 7. Jahrbuch 1989 und
6. Lieferung zur Wappenrolle
1991 8. Jahrbuch 1990 und
7. Lieferung zur Wappenrolle
1993 9. Jahrbuch 1991/92 und
8. Lieferung zur Wappenrolle
1994 10. Jahrbuch 1993/94 und
9. Lieferung zur Wappenrolle
1997 11. Jahrbuch und
10. Lieferung zur Wappenrolle
1999 12. Jahrbuch und
11. Lieferung zur Wappenrolle
2001 13. Jahrbuch und
12. Lieferung zur Wappenrolle
2004 14. Jahrbuch und
13. Lieferung zur Wappenrolle
2006 15. Jahrbuch und
14. Lieferung zur Wappenrolle
2009 16. Jahrbuch und
15. Lieferung zur Wappenrolle
2011 17. Band mit
16. Lieferung zur Wappenrolle
2013 18. Band (Sonderband)
2013 19. Band mit
17. Lieferung zur Wappenrolle
2016 20. Band mit
18. Lieferung zur Wappenrolle
2019 21. (voraussichtlicher Erscheinungstermin)

Siehe auch

Webseite

Einzelnachweise

  1. Satzung in der gültigen Fassung vom 7. September 2013. Internet. Abgerufen: 12. Februar 2014.
  2. Vereinssatzung: In der Fassung vom 28.11.2009, § 2 Abs. 1