Théodore de Renesse

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jean Louis Théodore de Renesse (* 14. Dezember 1854 in Guigoven, † 22. Dezember 1927 in Beverst) war ein belgischer Politiker der katholischen Partei, Gouverneur der Provinz Limburg und Heraldiker.

Leben und Wirken

Graf Theodor de Renesse studierte an der Katholischen Universität Leuven. Er war Mitglied der Katholische Academische Verbindung Lovania Löwen (K.A.V. Lovania LöwenW-Logo.png) und gehörter als Student dem Cartellverband der katholischen deutschen Studentenverbindungen (CVW-Logo.png).

Er war Ratsmitglied und Bürgermeister des belgischen Ortes Beverst, wo er auf dem Wasserschloss van Schoonbeek lebte. Von 1901 bis 1919 war er Senator der katholischen Partei für den Bezirk Hasselt, Tongeren-Maaseik und belgleidete von 1919 bis zu seinem Tod 1927 das Amt des Gouverneurs der Provinz Limburg, Belgien.

Werk

In dem Zeitraum 1894-1903 schrieb er als Heraldiker das Standardwerk Dictionnaire des figures héraldiques, das aus sieben Bänden besteht. 1924 veröffentlichte er „Silhouettes d'ancêtres, première serie“, 1928 „Silhouettes d'ancêtres, deuxième série“.

Siehe auch

Weblinks