Waschbär (Wappentier)

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Time to stop 40px.png
In der Früh-/Blütezeit des Wappenwesens sind Waschbärfiguren nicht gebräuchlich.
Bildzitat: Waschbär; WBO-Code 5073, Wappenbilderordnung (1990-1996)[1]
Waschbär (Zeichnung von 1873/74)

Der Waschbär (auch Schupp genannt; französisch raton laveur; englisch raccoon auch racoon) ist in der neueren Heraldik eine seltene gemeine Figur. In der älterern Heraldik ist dieses Wappentier nicht gebräuchlich.

Darstellung

Der Waschbär wird bei der Darstellung in Wappen vergleichsweise wenig heraldisch stilisiert. Im Wappenschild erscheint er in einer natürlichen Körperform und Haltung, meist in einer heraldischen Farbgebung, die an das natürliche Vorbild erinnert (also zum Beispiel mit einer schwarzen Gesichtsmaske rund um die Augen und mit einem Schweif mit schwarze Ringelung). Hauptblickrichtung ist heraldisch rechts. Laufend oder schreitend, auch aufgerichtet sind die bevorzugten Stellungen. Hält die Waschbärfigur in ihren Vorderpfoten eine Scheibe, eine Kugel oder ein anderes Spielobjekt, ist dies zu melden. Durch eine entsprechende Darstellung wird versucht, das Wappentier von ähnlichen Motiven abzugrenzen.

Verbreitung

Der Waschbär wird vorwiegend im anglo-amerikanischen Wappenwesen geführt (beispielsweise im Oberwappen von Donald C. Holmes[2]).

Wappenbilderordnung

Weblinks

 Commons: Waschbären in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Wappenbilderordnung. Symbolorum armorialium ordo, hrsg. vom Herold - Verein für Heraldik, Genealogie und verwandte Wissenschaften zu Berlin. Bearb. von Jürgen Arndt und Werner Seeger, 2 Bde, 2. ergänzte u. berichtigte Aufl., Neustadt a. d. Aisch 1990-1996 (kurz: WBO). Bd. 1.: Wappenbilder; Bd. 2: General-Index.
    Editorische Notiz: Zugleich Neubearbeitung des Handbuchs der heraldischen Terminologie von Maximilian Gritzner (Einleitungsband, Abt. B des Neuen Siebmacherschen Wappenbuches, Nürnberg, 1890).
  2. Holmes-Wappen. Wappenbeschreibung: Barry Argent and Sable three crescents Gules alternately in pale with as many lions' heads caboshed each crowned with an ancient crown Or. Crest: A raccoon passant guardant proper supporting a roundel Gules charged with a roundel Argent thereon a third roundel Sable. Motto: fear god honour the king. Quelle: College of Arms. London. 8. Februar 1980.