Koninklijk Nederlandsch Genootschap voor Geslacht- en Wapenkunde

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koninklijk Nederlandsch Genootschap voor Geslacht- en Wapenkunde
(KNGGW)
Koninklijk Nederlandsch Genootschap voor Geslacht- en Wapenkunde.png
Zweck/Fokus: Weiterentwicklung, Erforschung, Förderung der niederländischer Genealogie und Heraldik
Vorsitz/Gründer: Bas VerkerkWp Insigne Nederlandicum.png (Präsident)
Gegründet: 1883
Sitz: Prins Willem-Alexanderhof 24
Postbus 85630
2508 CH Den Haag
NiederlandeNiederlande Niederlande
Wappenrolle:
Webseite: www.knggw.nl

Koninklijk Nederlandsch Genootschap voor Geslacht- en Wapenkunde (KNGGW; dt.: „Königlich-Niederländische Gesellschaft für Genealogie und Heraldik“; frz.: Société Royale de Généalogie et d'Héraldique des Pays-Bas) ist ein niederländischer nichtstaatlicher und gemeinnütziger Verein, der sich den Bereichen Genealogie und Heraldik im Zusammenhang mit den Niederlanden widmet.

Vereinziele

Die Königlich-Niederländische Gesellschaft für Genealogie und Heraldik verfolgt hauptsächlich folgende Ziele:

  • Veröffentlichung der Zeitschrift De Nederlandsche Leeuw, in der wissenschaftlichen Standards angewandt werden.
  • die Veranstaltung von heraldisch-genealogischen Symposien
  • die Bereitstellung von Leitlinien für die Veröffentlichung von Forschungsergebnissen;
  • die Förderung von Publikationen auf der Grundlage ihrer eigenen Forschung;
  • das Anbieten eines Forum für heraldisch-genealogische Diskussionen
  • Bereitstellung von Möglichkeiten für die Vertiefung und Erweiterung des Wissens, und im Allgemeinen die Praxis des Genealogie und die Heraldik und Ziele Familiengeschichte der geltenden Normen und Standards, manchmal in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen arbeiten oder zu fördern verwandte Bereiche.

Geschichte

Vereinspräsidenten
1883-1904 J.C. van der Muelen
1904-1906 W. Baron Snouckaert van Schauburg
1906-1909 J.D. Wagner (1. Periode)
1909-1917 Jhr. C.H.C.A. van SypesteynWp Insigne Nederlandicum.png
1917-1918 Jhr. mr. dr. E.A. van BeresteynWp Insigne Nederlandicum.png
1918-1921 J.D. Wagner (2. Periode)
1921-1927 Jhr. mr. F. Beelaerts van BloklandW-Logo.png (1. Periode)
1927-1935 Jhr. dr. W.A. Beelaerts van BloklandW-Logo.png
1935-1941 Dr. Theodorus Reynirus Valck Lucassen
1941-1945 Jhr. dr. H.J.L.Th. van Rheineck Leyssius
1945-1953 Jhr. mr. F. Beelaerts van BloklandW-Logo.png (2. Periode)
1953-1959 Jhr. dr. D.P.M. GraswinckelW-Logo.png
1959-1967 J.K.H. de Roo van Alderwerelt
1967-1973 Ir. C.M.R. Davidson
1973-1988 Drs. L.A.C.A.M. van Rijckevorsel
1988-1990 Mr. V.J.M. Koningsberger
1990-1994 Jhr. mr. Th. Sandberg
1994-1998 Jhr. ing. T.J. Versélewel de Witt Hamer (1. Periode)
1998-2002 Mr. dr. V.A.M. van der BurgW-Logo.png
2002-2006 N.J.M. Biezen
2006-2010 Drs. H. Aeijelts Averink
2010-2016 Jhr. ing. T.J. Versélewel de Witt Hamer (2. Periode)
2016-heute Mr. drs. G.A.A. VerkerkW-Logo.png

Am 24. Januar 1883 wurde die genealogisch-heraldische Gesellschaft „De Nederlandsche Leeuw“ von einer Gruppe von Genealogen gegründet, die die Praxis der Genealogie wissenschaftlich fundierter als bisher üblich gestalten wollten. Seit 1933 trägt der Verein den Namen „Koninklijk Nederlandsch Genootschap voor Geslacht- en Wapenkunde“. Bekannte Präsidenten waren unter anderem Eeltjo Aldegondus van BeresteynWp Insigne Nederlandicum.png (1917-1918), Frans Beelaerts van BloklandW-Logo.png (1921-1927 und 1945-1953) und Dirk Petrus Marius GraswinckelWp Insigne Nederlandicum.png (1953-1959).

Publikationen

Die niederländische Zeitschrift De Nederlandsche Leeuw ist die älteste in den Niederlanden existierende genealogische und heraldische Zeitschrift. Die Zeitschrift zeichnet sich durch genealogische Berichte aus, in denen Individuen in breiteren sozial-gesellschaftlichen Perspektiven dargestellt werden. Neben Genealogien enthält das Magazin traditionell auch Artikel zu verwandten Themen (niederländische Adelspolitik, Staatsheraldik und ähnliches).

Außerdem gibt der Verein kleinere Schriften, Monographien und andere Werke und Publikationen zu genealogischen, heraldischen und verwandten Themen heraus. Niederländische Genealogien werden regelmäßig in der Publikation Nederlandse genealogieënWp Insigne Nederlandicum.png veröffentlicht. Die Genealogien sind in der Regel bis heute ausgearbeitet. Diese Schriftenreihe wird durch folgende Publikationen ergänzt:

Zum Jahrestag der Gründung des Vereins im Jahre fand 1958 im PrinsenhofWp Insigne Nederlandicum.png unter dem Titel De Nederlandsche Leeuw eine Ausstellung statt, die am 21. Juni 1958 von Staatssekretär René HöppenerWp Insigne Nederlandicum.png eröffnet wurde. Anläßlich des Ereignisses wurde eine Gedenkmedaille gestiftet und am 12. Juli 1958 übergab der Vorsitzenden der Verfassungskommission, Leonard de GouWp Insigne Nederlandicum.png, dem Vorsitzenden der Gesellschaft, Dirk Petrus Marius GraswinckelWp Insigne Nederlandicum.png, das erstes Exemplar des KwartierstatenboekWp Insigne Nederlandicum.png (dt.: „Vierteljahrsbuch“). Zum 100jährigen Jubiläum erschien das Kwartierstatenboek 1983 und zum 110jährigen Jubiläum das Kwartierstatenboek 1993; diese Werke werden durch das Kwartierstatenboek 2000 ergänzt.

Genealogische und heraldische Sammlungen

Die Sammlungen des Vereins umfassen Bücher, Zeitschriften, Manuskripte, Stempelabzüge, Wappenaufrisse, Familien- und andere Archive. Die Sammlung von Siegeln, Lackdrucken, Wappenbüchern und Wappen ist die größte in den Niederlanden. Die Sammlungen und die Bibliothek des Vereins werden von CBG Centrum voor familiegeschiedenisWp Insigne Nederlandicum.png (dt.: „CBG Zentralstelle für Genealogie“) verwaltet.

Weblinks

Insigne Nederlandicum.svg    Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Koninklijk_Nederlandsch_Genootschap_voor_Geslacht-_en_Wapenkunde“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 28. September 2017 (Permanentlink: [1]). Er steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.