Wappen von Laos

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Laos
Emblem of Laos.svg
Details
Eingeführt 1991
Wahlspruch (Devise) ສັນຕິພາບ ເອກະລາດ ປະຊາທິປະໄຕ“(Frieden, Unabhängigkeit und Demokratie)
ເອກະພາບ ວັດຖະນາຖາວອນ“(Einheit und Wohlstand)
Weitere Elemente Pha That Luang, Staudamm, Straße, Felder
Vorgänger-
versionen

Das Wappen von LaosW-Logo.png wurde 1991 zum vorläufig letzten Mal geändert.

Beschreibung

Das laotische Wappen zeigt das Nationalheiligtum Pha That LuangW-Logo.png.

Weiterhin sind ein Staudamm als Symbol der Stromerzeugung am Stausee Nam NgunW-Logo.png, eine asphaltierte Straße und stilisierte bewässerte Felder dargestellt.

Im unteren Teil ist ein Teil eines Zahnredes in Regenbogenfarben zu sehen. Die beiden Inschriften links und rechts verkünden in laotischer SchriftW-Logo.png die Wahlsprüche des Landes:

ສັນຕິພາບ ເອກະລາດ ປະຊາທິປະໄຕ
(Frieden, Unabhängigkeit und Demokratie)

und rechts

ເອກະພາບ ວັດຖະນາຖາວອນ
(Einheit und Wohlstand)

Symbolik

Das Nationalheiligtum That Luang symbolisiert die Einheit aller LaotenW-Logo.png. Der Wald steht für die Natur, das Reisfeld für die Landwirtschaft. Das Zahnrad und das Kraftwerk Nam Ngum symbolisieren die aufstrebende Industrie.

Geschichte

In welchem Jahr Laos sein erstes Wappen annahm, ist nicht bekannt. Als Vorbild diente aber das Emblem der Nationalflagge mit.

Das Wappen wurde Anfang der 1990er Jahre geändert. Die bis dahin vorhandenen kommunistischen Symbole roter Stern sowie Hammer und Sichel wurden durch das Nationalheiligtum Pha That Luang ersetzt.

Literatur

  • Karl-Heinz Hesmer: Flaggen und Wappen der Welt. Geschichte und Symbolik der Flaggen und Wappen aller Staaten. Gütersloh: Bertelsmann Lexikon Verlag, 1992. ISBN 3-570-01082-1

Weblinks

 Commons: Wappen von Laos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Fensterraute links oben ausgebrochen.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Wappen_von_Laos“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 19. Oktober 2016 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.