Wappen Myanmars

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Myanmars
State seal of Myanmar.svg
Details
Eingeführt 2008

Das Siegel MyanmarsW-Logo.png wurde nach der Verfassungsänderung von 2008 eingeführt.

Beschreibung des alten Wappens (1974–2008)

Das silberne Zahnrad in der blauen Mitte, das für die Industrie des Landes steht, trägt die rote Landkarte Myanmars. Umgeben wird das Zahnrad von goldenen Getreideähren, die die Landwirtschaft des Landes symbolisieren.

Die vierzehn Zähne des Zahnrads stehen für die sieben Staaten der Minderheiten und die sieben Provinzen. Der Reiskörnerkranz unterstreicht die Bedeutung der Landwirtschaft für die Ernährung. Über dem Staatssymbol ein weißer fünfzackiger Stern.

Die blauen Löwen symbolisieren als Schildhalter durch Weisheit gebändigte Kraft und Tapferkeit.

Das rote Band zu Füßen der Löwen trägt den Namen des Landes in birmanischer Schrift: ပြည်ထောင်စု သမ္မတ မြန်မာနိုင်ငံတော်.[1]

Pfau als Nationalsymbol

Ein Grüner Pfau diente lange Zeit als Nationalsymbol. Er wurde während der Konbaung-Dynastie, der Britischen Herrschaft und der japanischen Besetzung Burmas auf der Flagge gezeigt. Der Pfau war auch auf auf den Geldscheinen der Landeswährung abgebildet.

Geschichte

Literatur

  • Karl-Heinz Hesmer: Flaggen und Wappen der Welt. Geschichte und Symbolik der Flaggen und Wappen aller Staaten. Gütersloh: Bertelsmann Lexikon Verlag, 1992. ISBN 3-570-01082-1

Weblinks

 Commons: Coats of arms of Myanmar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweis

  1. Derkwillem Visser: Flaggen, Wappen, Hymnen. Battenberg, München 1987, ISBN 3-87045-230-7, S. 257.


Fensterraute links oben ausgebrochen.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Wappen_Myanmars“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 04. Juli 2011 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.