Wappen Bangladeschs

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Bangladeschs
National emblem of Bangladesh.svg
Details
Eingeführt 1972
Wappenschild Stern-SeeroseW-Logo.png

Das Wappen BangladeschsW-Logo.png wurde 1972 eingeführt. Das Wappen findet man auf allen aktuellen TakaW-Logo.png-Kursmünzen des Landes.

Beschreibung

Die Nymphaea nouchaliW-Logo.png mit weißen Blüten

Für das runde Wappen werden als Farben nur Gold und Ocker (Schatten von Gold) verwendet. Diese Farben symbolisieren das „Goldene Bengalen“.

Innerhalb eines Kreises befindet sich die stilisierte Darstellung einer Weißen Stern-Seerose (Nymphaea nouchali), der Nationalblume[1] [2].

Oberhalb der Seerosenblüte sind vier fünfzackige Sterne zu sehen, sowie Blätter des JuteW-Logo.pngbaums, an den Seiten je eine Reisähre.

Die vier Sterne repräsentieren die vier Grundprinzipien, die ursprünglich in der ersten Verfassung von Bangladesch im Jahr 1972 verankert wurden:[3]

  1. Nationalismus
  2. Demokratie]
  3. Sozialismus
  4. Säkularismus.

Die Wellenlinien stehen für Wasserreichtum und die Flüsse GangesW-Logo.png und BrahmaputraW-Logo.png.

Weblinks

 Commons: Wappen Bangladeschs – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur

  • Karl-Heinz Hesmer: Flaggen und Wappen der Welt. Geschichte und Symbolik der Flaggen und Wappen aller Staaten. Gütersloh: Bertelsmann Lexikon Verlag, 1992. ISBN 3-570-01082-1

Einzelnachweise

  1. A Hossain, G Kabir, M M Ud-deen, and A M S Alam: Cytological studies of Nymphaea species available in Bangladesh. In: Journal of Bio-Science. 15, 2007, S. 7-13.
  2. http://www.supremecourt.gov.bd/scweb/constitution/pdf/04_part1-4.pdf
  3. (http://www.flaggenlexikon.de/fbangla.htm#Ursprung%20des%20Wappens)


Fensterraute links oben ausgebrochen.png Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Wappen_Bangladeschs“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 31. Oktober 2016 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.