Wappen Indiens

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Indiens
Emblem of India.svg
Details
Wahlspruch (Devise) „सत्यमेव जयते“ Satyameva Jayate („Allein die Wahrheit siegt“)
Ashokasäule in Bihar

Das Wappen Indiens wurde am 26. Januar 1950, dem Tag der Ausrufung der Republik, angenommen.

Beschreibung

Das indische Wappen zeigt das Kapitell einer „Ashokasäule“ (siehe Edikte des Ashoka), welche der Mauryaherrscher Ashoka (ca. 3. Jahrhundert v. Chr.) in dem von den Mauryas beherrschten Gebieten errichten ließ. Auf diesen Säulen ließ der Herrscher die Grundzüge seiner Politik und insbesondere des Dharma einmeißeln. Ashokas Dharmaedikte beziehen sich nicht auf die Lehre des Buddhismus. Auf den Edikten wird Ashokas Staatspolitik als Dharma bezeichnet.

Das Kapitell besteht aus vier Rücken an Rücken stehenden Löwen, welche auf einem glockenförmigen Lotussockel stehen. Zwischen Löwen und Lotuselement befindet sich das Radsymbol (Dharmachakra) und vier kleinere Tierdarstellungen (Buckelrind, Pferd, Elefant, Löwe), von welchen im Wappen nur Pferd und Elefant zu sehen sind.

Die Löwensäule stand ursprünglich in Sarnath, wo der Buddha seine erste Lehrrede hielt. Heute befindet sich dieses Kapitell im Museum in Sarnath.

Die Inschrift unterhalb des Kapitells ist Sanskrit in Devanagarischrift und enthält das Motto, ein Zitat aus der Mundaka-Upanishad:

„सत्यमेव जयते“

„Satyameva Jayate“

„Allein die Wahrheit siegt“

Siehe auch

Literatur

  • Karl-Heinz Hesmer: Flaggen und Wappen der Welt. Geschichte und Symbolik der Flaggen und Wappen aller Staaten. Gütersloh: Bertelsmann Lexikon Verlag, 1992. ISBN 3-570-01082-1

Weblinks


Fensterraute links oben ausgebrochen.png Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Wappen_Indiens“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 07. Oktober 2010 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.