Verwechselte Farben

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Verschränkt (Begriffsklärung) aufgeführt.

Die Verwechselten Farben', Farbenwechselseitigkeit oder abwechselnde Tinktur (früher auch geschränkte Farben oder verschränkte Farben; frz.: de l'un en l'autre; engl.: counterchanged oder countercoulered) sind in der Heraldik Ausdrücke für eine besondere Art der Farbgebung.

Grammatik

Der Ausdruck wird im Plural benutzt, da immer mindestens zwei heraldische Farben (von deren eine immer als Metallfarbe erscheint) betroffen sind.

Bedeutung

Der Ausdruck verwechselte Farben ist mißverständlich, denn bei diesem Gestaltungsprinzip wird nichts verwechselt, sondern heraldische Farben werden in abwechselnder Wahl zur Darstellung eines Wappenbildes angewendet. Angemessen wäre es daher, nicht von verwechselten Farben zu reden, sondern von wechselnden Farben oder von abwechselnder Tingierung. Trotz Kritik ist in der deutschsprachig geprägten Heraldik der mißverständliche Ausdruck heute ein gebräuchlicher Terminus technicus.

Darstellung

Unterschiedliche Anwendungen der Farbenwechselseitigkeit sind gebräuchlich.

  • Eine Variante beruht darauf, bei einem wappenschildfüllenden Heroldsbild oder einer entsprechenden gemeinen Figur mittels eine Teilungslinie einen Farbwechsel mit der Gegenfarbe zu gestalten, wodurch die jeweilige Figur in alternierende Flächen eingeteilt wird.
  • Eine andere Variante ist, dass die Farben betroffenen Felder an der Teilungs- oder Spaltungslinie mit den Teilen des im entsprechendem Feld hineinragenden Teils des ungleichen Heroldsbildes in konträrer Art wechseln. Das heißt, die Schildfarbe des einen Feldes wechselt über die Trennlinie in den Teil des gleichen Heroldsbildes des anderen Feldes und umgekehrt.

Die Symmetrie der Wappenbilder begünstigt verwechselte Farben, ist aber nicht Voraussetzung.[1] Fast jeder Wappenschnitt und jedes Heroldsbild eignen sich für dieses Gestaltunsprinzip. Die Farbenwechselseitigkeit ist eine sehr einfache Möglichkeit, ein Wappenbild mit einem harmonischen und wirkungsvolle Kontrast zu gestalten.

Galerie

Wappenbilderordnung

Weblinks

 Commons: Verwechselte Farben – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Show-handle-HW.png Bernhard Peter: Einführung in die Heraldik: Verwechselte Farben

Einzelnachweise

  1. Im Unterschied zum Deutschen spricht man aber in der französischen Heraldik unterscheidend von de l'un à l'autre für symmetrische, und de l'un en l'autre für asymmetrische Farbwechslung, analog auch im Spanischen und Portugiesischen


Fensterraute links oben ausgebrochen.png

Dieser Artikel basiert auf dem Beitrag „Verwechselte_Farben“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 19. April 2010 (Permanentlink: [1]). Der Originaltext steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation bzw. unter CC-by-sa 3.0. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.