Prignitz Herold (Verein)

Aus Heraldik-Wiki
(Weitergeleitet von Prignitz Herold e. V.)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prignitz Herold e. V.
(PH)
Wappen Prignitz Herold ev.png
Zweck/Fokus: Pflege der Heraldik, Erforschung der Geschichte der Prignitz und des regionalen Wappenwesens
Vorsitz/Gründer: Ingo Bodin (Geschäftsführer/Ehrenpräsident)
Matthias von Kiedrowski (Vereinspräsident)
Gegründet: 03. Juni 2008
Schlüssel-
personen:
Thomas Buchal, Dr. Nico Augustin, Björn Steffenhagen, Hans-Joachim Reimann

(am 13.11.13 nach § 12 aus dem Verein ausgeschlossen), Stephan Nagel, Martina Kainz

Mitgliederzahl: ca. 25 Mitglieder,
ca. 50 Forumsmitglieder
Sitz: Flagge DeutschlandsGER Marktstr. 15
D-19348 Perleberg
Registernummer: 3982
(Amtsgericht Neuruppin)
Wappenrolle: Roland Wappenrolle Perleberg (RWP)
Anerkennung: Gemeinnützig,
wissenschaftlich förderungswürdig
Onlinerolle: www.roland-wappenrolle-perleberg.de/wappenrolle
Forum: www.roland-wappenrolle-perleberg.de/forum
Webseite: www.roland-wappenrolle-perleberg.de

Der Prignitz Herold e. V. (PH) ist der heraldische Trägerverein der Roland Wappenrolle Perleberg und seit dem Jahr 2008 als gemeinnützig und wissenschaftlich förderungswürdig anerkannt.

Wirken

Der Verein wurde am 03.07.2008 von Auszubildenden des Oberstufenzentrums Prignitz und ihrem Lehrer, dem späteren Geschäftsführer und Ehrenpräsidenten des Vereins, Ingo Bodin ins Leben gerufen. Er entstand aus einer Unterrichtsprojektarbeit der Fachgruppe Bau- Denkmaltechniker-Fachhochschulreife und Schwerpunkt seiner Tätigkeit war anfangs nicht die heraldische Forschung, sondern die Vermittlung von heraldischen Wissen. Später hat sich der Verein die Wiederbelebung des heraldischen Bewusstseins, die Pflege der Heraldik und die Erforschung der Geschichte der Prignitz und des regionalen Wappenwesens zum Ziel gesetzt.

Zum zwanzigjähriges Bestehen des Bundeslandes Brandenburg präsentierte der Verein ein heraldisch wertvolles Jubiläumsblatt mit einer künstlerischen Darstellung des Märkischen Adlers und der Wappen der Landkreise und kreisfreien Städte Brandenburgs.

Motto

Der Wahlspruch des Vereins lautet: „Verba docent, exempla trahunt“ (dt. „Worte belehren, Beispiele reißen mit“).

Jubiläumsblatt Brandenburg 1990-2010 des PH

Vereinswappen

Der Verein führt folgendes Wappen:

Blason: Geviert mit blauem Herzschild, dieses belegt mit acht silbernen Kugeln um eine halbe silberne Lilie, 1 und 4 in Rot ein goldbewehrter silberner Ganterkopf, 2 und 3 in Silber ein rotgezungter schwarzer Wolfskopf. Auf dem rot-silbern bewulsteten Helm mit ebensolchen Decken ein silbernhaarig- und bärtiger ganzer Mann (Herold) mit blauem breitkrempigem Hut besteckt mit silbernen Straußenfedern, bekleidet mit einem rotem Unterkleid mit blauem Kragen und rechts blauen und links blau-silbern gestreiften Strümpfen, darüber ein mit einer blau-silbern gestückten Bordüre eingefasster silberner Tappert mit dem Schildbild (ohne Herzschild) vorne und auf dem rechten und linken Schulterteil je einen goldbewehrten roten Adler, in der Rechten einen schrägrechts vor die Brust haltenden silbernen Lilienstab, in der Linken eine aufgerollte beschriftete Urkundenrolle mit einem goldenen Siegel am blauen Bande.“

Gestaltung: Gerald Metter[1]

Siehe auch

Webseiten

Einzelnachweise

  1. PH-Vereinswappen im GwF-Register