Johannisadler

Aus Heraldik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johannesadler
(nimbierter Adler im Wappen Powiat KwidzynskiW-Logo.png)
um 1000: Johannesadler
(in der bildenden Kunst, nach Bamberger ApokalypseW-Logo.png)
Johannisadler im Wappen Spaniens (1945-1977)

Der Johannisadler (auch Johannesadler, nimbierter Adler, Adler mit Nimbus oder ähnlich genannt) ist in der Heraldik ein Wappentier mit eigenständigem Namen beziehungsweise eine spezifische gemeine Figur, die einem Adler mit Heiligenschein nachempfunden ist. Der Name der speziellen Adlerfigur leitet sich von dem Apo­stel/Evan­geli­sten JohannesW-Logo.png ab, dessen Symbol der Adler ist.

Spanischer Johannisadler

Der Johannisadler erschien als Schildhalter oder als Motiv, das einen (spanischen) Wappenschild auf der Brust trug beziehungsweise als Wappentier hinter dem Schild (vgl. das Staatswappen von Spanien). Im spanischen Wappen wird der Johannisadler mit Joch und Pfeilbündel dargestellt, den Abzeichen der spanischen Falange sowie einem Spruchband, das hinter dem Hals durchgezogen oder über dem Kopf gestellt ist. Allgemeine Wappenbeschreibung:

Dargestellt ist ein schwarzer nach (heraldisch) rechts gewendeter, rot bewehrter Adler. In vielen Abbildungen trägt er einen goldenen Heiligenschein um den Kopf.

„Die katholischen Könige von Spanien benutzten den bereits im 5. Jahrhundert entstandenen Johannisadler als Emblem (..)“

Gert Oswald: Lexikon der Heraldik (1984)[1]

Symbolik

Der Johannisadler als Symbol des Evangelisten Johannes symbolisiert angeblich die Himmelfahrt von Christi.[1]

Weblinks

 Commons: Johannisadler in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Johannisadler als Schildhalter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Oswald, Gert: Lexikon der Heraldik. Mannheim, Wien, Zürich. 1984. S. 214.